Moselfreund
Moselweine und mehr...

Sommer, Sonne, Secco

Nachdem der Perlwein seine Renaissance seit Anfang der neunziger Jahre wieder erlebt, haben auch die Moselwinzer erkannt, dass in Deutschland hervorragende Bedingungen für den Vertrieb hochwertiger Perlweine bestehen. Schließlich gibt es schon seit vielen Jahren den "Kellergeister" als eine der großen Vorreitermarken.

Der Perlwein (Secco) wird nach dem deutschen Weingesetz als Wein definiert. Zwar heißt es im deutschen Weingesetz korrekterweise "Perlwein", jedoch wird er heute in Anlehnung an den italienischen Verwandten gerne umgangssprachlich als Secco bezeichnet. So hat auch der Winzer von der Mosel einen hervorragenden Perlwein kreiert, der als Sommer-Aperitif wirklich fantastisch schmeckt.

Seccos gehören an der Mosel bei vielen Moselwinzern mittlerweile zum Standardrepertoire. Die Preise sind für dieses hochwertige Produkt besonders günstig und bewegen sich zwischen vier und sechs Euro. Bevorzugte Rebsorten sind Rivaner, Dornfelder und Riesling.

Mit nur ca. zehn Volumenprozent Alkohol empfiehlt sich der Secco als idealer Sommer-Begleiter. Er schmeckt frisch und duftet nach Sommer, frischer Luft und Freizeit. Er sollte bei ca. 6 – 8 °C kühl serviert werden.

Wissenswertes

Während bei der Vergärung des Traubenmostes zu Wein die Kohlensäure weitgehend entweicht, wird diese für die Bereitung hochwertiger Perlweine aufgefangen und dem Wein nach der Gärung wieder zugeführt. Die Herkunft der Kohlensäure macht einen erheblichen Unterschied zum Sekt aus.

Ein weiterer Unterschied zwischen Perlwein und Sekt ist die Menge an Kohlensäure im Getränk. Mit max. 2,5 bar hat der Perlwein sehr viel weniger Kohlensäuredruck als Sekt (drei bis sechs bar). Beim Eingießen erkennt man Unterschied, da der Perlwein nicht so stark moussiert wie Sekt.

Damit der Secco nicht mit Sekt verwechselt wird, darf er nicht durch einen Drahtkorb fixiert werden. Stattdessen haben diese Flaschen zumeist einen Drehverschluss, Kronenkorken oder einen herkömmlichen Korken.

diese Seite auf Facebook teilen  
diese Seite tweeten  
diese Seite auf Google+ teilen